Wir spenden, statt versenden und verzichten auch in diesem Jahr auf die Weihnachtskarte!

Wir befinden uns im Endspurt eines Jahres, dass von uns allen Außergewöhnliches gefordert hat.

Für viele hat dieses Jahr existenzielle Gefahren mit sich gebracht, sei es gesundheitlich oder finanziell, für andere hat es ganz neue Chancen und Möglichkeiten eröffnet. Nie waren die Möglichkeiten digital zu Arbeiten und sich über das Internet zu vernetzen größer, aber auch der Zusammenhalt unter Kollegen*innen, Nachbarn, Freunden & Familie stärker.

Wir haben uns nicht einfach unserem Schicksal ergeben sondern Wege gesucht, diese Zeit zu meistern und weiterhin in Kontakt zu bleiben. So wären Webkonferenzen vor März 2020 zur Durchführung von Workshops, Planungs- und Kundenterminen auch für uns nie die erste Wahl gewesen. Mittlerweile schätzen wir diese Art zu arbeiten und mit unseren Kunden in Kontakt zu bleiben sehr. Gemeinsam haben wir diese Art der digitalen Zusammenarbeit neu für uns entdeckt. Und so konnten wir in den vergangenen Monaten mit unseren Einrichtungsprojekten weiterhin dafür sorgen, dass Begegnungen innerhalb des Arbeitsumfeldes in den Unternehmen sicher möglich sein können und unterstützten unsere Kunden in diesem Prozess mit unseren Fachplanungs- und Einrichtungskompetenzen.

Bei der Digitalisierung von Schulen tut sich nun auch deutlich etwas in Richtung Zukunft. Noch immer gibt es hier einiges nachzuholen, dass hat uns COVID-19 einmal mehr deutlich vor Augen geführt. Und so sind wir stolz auch hier ein verlässlicher Partner für die Digitalisierung von Schulen im Münsterland aber auch weit über die Grenzen hinaus, zu sein.

Wir können zum Jahresende auf ein für unser Unternehmen bewegtes Jahr zurück blicken, das viele Challenges, Chancen und auch Veränderungen für uns bot. Mit der gesamten Motivation, dem Engagement und Rücksicht unseres Teams ist es uns gelungen gesund zu bleiben, die Zuversicht nicht zu verlieren und das Jahr so zu einem guten Abschluss zu bringen. Deshalb möchte wir nun etwas weiter geben….

Unseren Focus legen wir in diesem Jahr mit unserer Spende auf die Tiere und Kriminalitätsopfer, die unsere Hilfe in der andauernden COVID-19 Krise besonders dringend benötigen.

Es ist uns ein Anliegen auf die alten, kranken Tiere zu schauen, die oftmals alleine sind, weil das Herrchen verstorben ist, sie im Tierheim abgegeben wurden, weil die Pflege zu Hause zu aufwendig war und man sich nicht mehr genug kümmern konnte. Oder die Tiere, die ausgesetzt wurden, weil die Pflege im Alter zu kostspielig und zeitaufwendig wurde….

Wir spenden in diesem Jahr je 500 EUR an zwei Einrichtungen, die sich genau diese Tiere zur Herzensaufgabe gemacht haben. Beide Einrichtungen pflegen alte, gebrechliche, in Not geratene Tiere und begleiten sie bis zu ihrem letzten Lebensabschnitt mit sehr viel Fürsorge, Liebe und Respekt.

Hundeseniorenheim Rheinperle

Omihunde-Netzwerk e.V.

Weitere 1.000 EUR spenden wir an den WEISSEN RING, Außenstelle Borken. Der WEISSE RING kümmert sich um Kriminalprävention und Opferschutz z.B. in Fällen häuslicher Gewalt, Cyber Kriminalität u.v.m. Opfern steht der WEISSE RING mit seinen vielen ehrenamtlichen Mitgliedern mit Rat und Tat, Tag und Nacht beiseite, gibt ihnen Beistand und spendet Trost. Auch im Kreis Borken gibt es eine Außenstelle, die sich um Menschen in Not kümmert.

WEISSER RING, Außenstelle Borken

Bleiben sie zuversichtlich – Ihr thies-Team!