Ergonomie am Arbeitsplatz

Ergonomie am Büroarbeitsplatz

Gesund sitzen im Büro sollte heute selbstverständlich sein

Die Ergonomie von Büroarbeitsplätzen war früher eine eher starre Angelegenheit. Trotz höhenverstellbarer Drehstühle mangelte es häufig an weiteren Anpassungsmöglichkeiten. Ein Schreibtisch hatte eine bestimmte Höhe, ebenso wie ein Schreibmaschinentisch. Lediglich in bestimmten Berufen konnte man höhenverstellbare Arbeitstische antreffen. Doch je mehr Komponenten man anpassen kann, desto besser wird die Ergonomie insgesamt. Der menschliche Körper ist nicht nach einer DIN konzipiert, sondern ist nun einmal eine sehr individuelle Angelegenheit. Daher macht es beim gesunden Sitzen Sinn, dass ein Bürostuhl sich in verschiedenen Richtungen verstellen und anpassen lässt. Dies ist aber nur ein Element. Kann die Höhe des Arbeitsplatzes nicht ebenfalls variiert werden, ist ein bequemes Arbeiten oft nur mit Kompromissen möglich.

 

Die Arbeitsplatzausstattung immer alles richtig einstellen

Das Zusammenspiel der unterschiedlichen Komponenten ist für ein gesundes Büro immens wichtig. Das sehen wir auch im Auto. Dort ist heutzutage auch nicht mehr nur der Sitz verstellbar, sondern meist auch das Lenkrad, weil andernfalls kaum die perfekte Sitzeinstellung gefunden werden kann. Ein ergonomisches Auto ist diesbezüglich nicht anders als ein ergonmisches Büro. Daher sind höhenverstellbare Arbeitstische eine gute Möglichkeit, den Arbeitsplatz dem Mitarbeiter anzupassen – und nicht umgekehrt. Wichtig ist dabei, dass alles richtig eingestellt wird. Das ist nicht immer zwangsläufig die subjektiv bequemste Einstellung. Gerade zu Beginn brauchen viele Beschäftigte eine Eingewöhnungsphase und klagen bisweilen über Unbequemlichkeit oder gar Schmerzen. Doch das ist meistens einer jahrelang falschen Sitzhaltung geschuldet, die Bewegungsapparat, Muskeln und Sehnen falsch belastet haben. Zwingt man den Körper nun von der vermeintlich bequemen Haltung in eine ergonomisch korrekte Lage, reagieren die Muskeln und Sehnen mit den gleichen Anfangsschmerzen wie bei einem untrainierten Sportler. Der Erfolg stellt sich aber nach kurzer Zeit von selbst ein, wenn man die richtigen Einstellungen beibehält. Um hier keine Fehler zu machen, ist eine Ergonmieberatung und individuelle Einweinsung auf Ihren neuen Bürodrehstuhl sinnvoll.

Tisch und Stuhl harmonieren nicht immer

Gerade wenn ein Tisch nicht höhenverstellbar ist, kann die korrekte Sitzhaltung manchmal nicht erreicht werden. Die Armlehnen des Stuhls sollten beispielsweise stets unter den Tisch passen und die richtige Höhe für eine Entlastung von Armen und Schultern aufweisen. Bei besonders großen oder kleinen Personen ist diese Einstellung oft nicht möglich, weil der Tisch sich nicht anpassen lässt. Wer gesund sitzen möchte, benötigt also nicht nur einen guten Bürostuhl, sondern auch höhenverstellbare Arbeitstische. Ein gesundes Büro ist niemals nur von einem Aspekt abhängig. Deswegen ist eine Ergonmieberatung vom Fachmann eine sinnvolle Maßnahme. Er kann vor Ort die richtigen Veränderungen ermitteln, die für ein perfektes ergonmisches Büro notwendig sind. Das ist übrigens oft günstiger, als man glaubt.

Sie haben noch keine ergonomische Büroausstattung? Unsere Büromöbel-Ansprechpartner sind ausgebildete Arbeitsplatzexperten und beraten bei uns in Stadtloh, in Bocholt oder bei Ihnen vor Ort im Unternehmen.

Wie stelle ich den Bürostuhl richtig ein?

Sehen Sie hier anhand des Steelcase Please Bürodrehstuhl, was Sie bei der Einstellung Ihres Bürodrehstuhl beachten sollten.