Fabian Hambüchen besucht Thies

Was verschlägt den Olympiasieger aus Wetzlar zu Thies nach Stadtlohn?

Fabian Hambüchens aktuelles Projekt lautet "Ich baue ein Haus". Nach seiner beruflichen Laufbahn als Profisportler, die er 2016 mit dem Olympiasieg in RIO krönte, erfüllt er sich nun zusammen mit seinem Bruder den Traum vom eigenen Haus mit Büro.

Büro und Thies, das passt perfekt zusammen wie Ergonomie, Design und Energieeffizienz zu Steelcase und EPSON. Und was hat das jetzt mit Fabian Hambüchen und Thies in Stadtlohn zu tun?

Ganz einfach! Fabian Hambüchen plant ein eigenes Büro im neuen Eigenheim, dass auf seine Anforderungen und Wünsche zugeschnitten und gleichzeitig zum Gesamtkonzept seines Hauses in puncto Nachhaltigkeit, Modernität und Kosteneffizienz passen soll. Dem Profisportler sind gesundes Arbeiten, Design und Wohlfühlambiente im eigenen Home-Office besonders wichtig.

Aus diesem Grund hat er sich von Wetzlar auf den Weg zu uns nach Stadtlohn gemacht.

Besonders gut gefallen haben ihm die höhenverstellbaren Schreibtische und Bürostühle von Steelcase, die seine hohen Ansprüche an Ergonomie und Design erfüllen. Das man den Strom für einen EPSON Farbdrucker mit einem Fahrrad erzeugen kann, wollte Fabian dann direkt selbst ausprobieren. Als der Drucker nach wenigen Pedalumdrehungen ansprang, schauten wir in ein überraschtes Gesicht. Über den geringen Stromverbrauch war Fabian völlig verblüfft.

Die finale Wunsch-Büroumgebung skizzierte Fabian dann am interaktiven Monitor in unserem Konferenzraum. Hiernach war der Auftrag für uns klar:
Sein Büro soll einerseits ergonomisch und funktional aber auch ein Wohlfühlort im neuen Zuhause werden. Mit unseren Partnern Steelcase und EPSON realisieren wir ergonomische, feinstaubfreie und energieeffiziente Büroumgebungen. Mit Bolia (Steelcase Partner) schaffen wir Wohlfühlambiente im skandinavischen Design, das beste Qualität und erstklassige Verarbeitung verspricht. Beim Rundgang durch die Live-Showrooms konnte sich Fabian selbst überzeugen.

Im Büro von Sebastian Thies entdeckte er die Sprossenwand und fragte "was die denn hier soll ?" Kleinlaut erzählte Sebastian von seinem heimlichen Ziel, der Human Flag. Woran er aber bis heute scheitert. Fabian gab spontan wertvolle Tipps wie es doch noch klappen könnte und lies es sich nicht nehmen mit Sebastian zu üben.

Der heimliche Star an diesem Nachmittag war aber der Thies Büro-Bully, Barny, den Fabian nicht mehr los lassen wollte.

Für welche Büroausstattung er sich nun entschieden hat, werdet ihr bald sehen. Bis dahin steht die Qualifikation an der Sprossenwand für unsere Techniker an - Wer darf das neue Büro beim Rio-Goldturner Fabian Hambüchen in Wetzlar montieren? Es bleibt spannend!

Fabian Hambüchen

Seine Disziplin war das Geräteturnen. Sein Spezialgerät war das Reck. 2016 gewann er bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro und bei der Weltmeisterschaft 2007 in Stuttgart die Goldmedaille. Bei den Europameisterschaften 2005 in Debrecen, 2007 in Amsterdam und 2008 in Lausanne: jeweils Gold. Und dies ist nur ein Teil seiner Erfolgsgeschichte.

Mehr zum aktuellen Hausbauprojekt von Fabian:

http://www.fabianhambuechen.de/